Building the Future

Terminal 3

Mehr

Building the Future

Blick zurück — und in die Zukunft

Mehr

Building the Future

Das neue Terminal 3

Mehr

Building the Future

Neubau im Süden: Erster und zweiter Bauabschnitt

Mehr

Building the Future

Modernes Design und klare Struktur

Mehr

Building the Future

Einkaufen, erleben, erholen

Mehr

Building the Future

Optimal angebunden

Mehr

Building the Future

Faszination Großbaustelle

Mehr

Neubau im Süden: Erster und zweiter Bauabschnitt

Die Konzeption des Terminals sieht vor, dass der Bau flexibel am Kapazitätsbedarf ausgerichtet in drei Abschnitten erfolgen kann. Im ersten Bauabschnitt wird das Hauptgebäude mit Ankunfts- und Abflugebene sowie Marktplatz, Lounges und Gepäckförderanlage gebaut. Darüber hinaus entstehen die beiden Flugsteige H (Schengen) mit einer Länge von 400 Metern und J (Non-Schengen) mit Neubau im Süden: Erster und zweiter Bauabschnitt 600 Metern Länge. Im zweiten Bauabschnitt wird Flugsteig G als ein vollwertiges und modernes Abfertigungsgebäude errichtet und in das neue Terminal 3 integriert. Zu einem späteren Zeitpunkt und abhängig von der Nachfragesituation lässt sich dieser dritte Flugsteig um etwa 200 Meter verlängern.

Flexibel in die Zukunft

Durch die modulare und flexible Architektur kann Fraport das neue Terminal entsprechend des tatsächlichen Kapazitätsbedarfs realisieren. So sind die Bauarbeiten von Flugsteig G bereits weit fortgeschritten. Das verschafft Fraport die Flexibilität, ihn bei Bedarf auch früher in Betrieb zu nehmen, während das wesentlich komplexere Terminal-Hauptgebäude mit den Flugsteigen H und J noch gebaut wird.